Wetter

Satelliten-Bilder

Sonntag, 21. Juli 2019

Am Sonntag südöstlich einer Linie Oberschwaben-Oberlausitz weitere
Schauer und einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und
Sturmböen. Sonst wechselnd bewölkt und nur vereinzelte Schauer, meist
aber trocken. Teils auch länger sonnig. Höchstwerte im Norden und
Nordwesten 20 bis 26 Grad, sonst 26 bis 30 Grad mit den höchsten
Werten am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger, im Norden mitunter stark
böig auflebender Wind aus westlichen Richtungen.
In der Nacht zum Montag an den Alpen und im Südosten Bayerns letzte
Schauer, nachfolgend Auflockerungen. Im übrigen Land gering bewölkt
oder klar. An der Nordsee später Aufzug dichterer Bewölkung und etwas
Regen. Tiefsttemperatur 16 bis 10 Grad, in einigen
Mittelgebirgstälern bis 7 Grad.

Die Bilder auf dieser Seite werden drei Mal täglich aktualisiert. Sie stammen vom Satelliten "Meteosat 9", der in einer Höhe von rund 36.000 Kilometern die Erde umkreist.

Meteorologen analysieren auf diesen Bildern typische Strukturen der Atmosphäre. Aus der räumlichen Verlagerung von Wolken können sie innerhalb gewisser Grenzen auf die Windgeschwindigkeit schließen. Dies dient vor allem der Langzeitvorhersage. Auch die kurzfristige Wetterprognose profitiert von den Aufnahmen: So können etwa geübte Betrachter in der Struktur der Wolken Gewitter oder andere Unwetter erkennen.

 


Wetter-Links:


Link zum Deutschen Wetter Dienst
Mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Wetterdienstes